Ansichten von Libertären zu Einwanderung

Unten finden sich aufgelistet einige sehr bekannte und einflußreiche libertäre Denker (die nicht unbedingt für ihren Standpunkt bezüglich Einwanderung bekannt sind) und ihre Ansichten. Für eine Liste mit zeitgenössischen libertären Denkern (und anderen), die offene Grenzen vertreten haben, siehe die Seite mit Menschen für offene Grenzen.  Mehr zu libertären Argumenten für Einwanderung, siehe die Seite zu libertären Argumenten.

Name des Denkers Jahr der Geburt und des Todes Ansichten zu Einwanderung
Frédéric Bastiat 1801-1850 Bastiat deckte nicht unmittelbar das Thema der Einwanderung ab, aber manche Quellen interpretieren seine Schriften so, daß sie freie Wanderung unterstützen.
Milton Friedman 1912-2006 Unterstützte offene Grenzen unter Bedingung, daß der Wohlfahrtsstaat demontiert würde (den er auch unterstützte). Für mehr Information siehe hier.
Murray Rothbard 1926-1995 Begann mit einer Position für offene Grenzen, aber lehnte offene Grenzen später in seinem Leben ab. Er formulierte und inspirierte viele der Argumente gegen Einwanderung, die auf dem anarchokapitalistischen Counterfactual beruhen, eine Kette von Argumenten, die von Hans-Hermann Hoppe weitergeführt wurde. Mehr zu Rothbarts Ansichten hier.
Ayn Rand 1905-1982 Selbst eine “illegale Einwanderin”, unterstützte Ayn Rand freie Wanderung. Mehr Information hier.
Friedrich Hayek 1899-1992 Sah freie Wanderung als wünschenswert auf lange Sicht an, aber meinte, daß offene Grenzen zu einer Gegenreaktion der einheimischen Bevölkerung führen könnte, vgl. diese Quelle.

Leave a Reply

Creative Commons License Ansichten von Libertären zu Einwanderung is licensed by Hansjoerg Walther under a Creative Commons Attribution 3.0 Unported License.