Bleeding-Heart-Libertarismus

Bleeding-Heart-Libertarismus ist eine Mischung aus Libertarismus und einer milden Form von Egalitarismus: ausdrückliche Sorge für die am schlechtesten Gestellten in der Gesellschaft und Bereitwilligkeit, Schritte in Betracht zu ziehen, die sie besser stellen, auch wenn diese “dünne” Konzeptionen von Freiheit verletzen. Das Argument der Bleeding-Heart-Libertären für offene Grenzen verbindet libertäre Argumente mit utilitaristischen und egalitären Argumenten.

Eng verwandt mit dem Bleeding-Heart-Libertarismus sind dicker Libertarismus and Liberaltarismus.

Unten verweisen wir auf einige Blogposts und Artikel aus einer Bleeding-Heart-Perspektive:

Blogposts und Artikel von Nicht-Bleeding-Heart-Libertären, die argumentieren, daß Bleeding-Heart-Libertäre Einwanderung ernster nehmen sollten:

Leave a Reply

Creative Commons License Bleeding-Heart-Libertarismus is licensed by Hansjoerg Walther under a Creative Commons Attribution 3.0 Unported License.