Wettbewerb unter den Staaten durch Abstimmung mit den Füßen

Wenn Menschen eines Landes realistische Möglichkeiten haben hinsichtlich anderer Länder, in die sie migrieren können, setzt dies ihre politischen Führer unter Druck für ein besseres politisches und ökonomisches Klima zu sorgen:

  • Wenn dies auch zu sonst nichts führt, so profitieren zumindest diejenigen, die es schaffen, den schlechten politischen und ökonomischen Systemen zu entkommen.
  • Die Verletzung von Menschenrechten, speziell die Verfolgung von unerwünschten Minderheiten, kann besser eingegrenzt werden.
  • Selbst wenn die Redefreiheit innerhalb eines Landes eingeschränkt ist, können sich Emigranten des Landes freier zu verschiedenen Themen äußern.
  • Wenn Menschen „mit ihren Füßen wählen“, in bestimmte Länder zu migrieren, verdeutlicht dies deren politischen Führern, möglicherweise von diesen Ländern zu lernen. Mehr zum Thema „mit den Füßen wählen“ und politischem Wettbewerb findet sich beim Tiebout-Modell.

Der Effekt ist vergleichbar mit der erweiterten Kapitalmobilität, die in den letzten Jahren Länder dazu gedrängt hat, finanzielle, regulatorische und steuertechnische Reformen durchzuführen. Dies half Menschen dabei, ihre Vermögen zu diversifizieren, um sich vor ungezügeltem Gelddrucken durch ihre nationalen Regierungen zu schützen.

Alle Arten tyrannischer Regierungen wurden durch die Emigration ihrer Bevölkerungen unterminiert. Einige kommunistische Regime blockierten während ihrer Herrschaft die Auswanderung aus ihrem Territorium. Dennoch emigrierten viele in großem Ausmaß illegal. Dadurch hatten die Flüchtlinge die Möglichkeit, sich größere Freiheit und Wohlstand zu sichern. Des Weiteren beleuchteten sie alleine durch den Akt der Emigration die Tyrannei der kommunistischen Regime. Einige der Auswanderer nutzten ihr Recht auf Redefreiheit in ihren Zielländern, um offenen gegen die kommunistischen Regierungen anzureden. Dies hatte möglicherweise auch deren letztlichen Untergang beschleunigt. Auch die Berliner Mauer konnte illegale Auswanderung nicht endgültig verhindern.

[Übersetzung durch Achim Fischbach von: Exit and Competitive Government und Emigration: Escaping Communism, zuerst erschienen auf http://openborders.info/.]

Leave a Reply

Creative Commons License Wettbewerb unter den Staaten durch Abstimmung mit den Füßen is licensed by Hansjoerg Walther under a Creative Commons Attribution 3.0 Unported License.