Argumente im Doppelpack

Einige Gegner von offenen Grenzen bringen ihre Argumente im Doppelpack (“twofers”) — sie sichern ihre Argumente gegen verschiedene empirische Möglichkeiten ab, indem sie argumentieren, daß beide empirischen Möglichkeiten schlecht sind. Das versetzt sie in die beneidenswerte Lage, Behauptungen aufzustellen, die sich scheinbar nicht durch empirische Beweise falsifizieren lassen. Einige Beispiele hierfür im Folgenden:

Ich war immer neugierig, wie stringent der Prozeß ist zur Auswahl von ausländischen Krankenschwestern.

Wenn Krankenhäuser in den USA die am besten qualifizierten ausländischen Krankenschwestern bekommen, dann nehmen sie diese feinen Arbeiter den Ländern in der dritten Welt weg, wo sie gebraucht warden

Wenn die Antwort nein lautet, bringen wir unsere Patienten in Gefahr.

Es ist wahrscheinlich, daß beide Szenarien in unterschiedlichen Fällen stimmen.

Leave a Reply

Creative Commons License Argumente im Doppelpack is licensed by Hansjoerg Walther under a Creative Commons Attribution 3.0 Unported License.